Die Karawane zieht weiter…

O Porriño – Cesantes

Gestern Abend war die Stadt voll von Pilgern, genau vor unserem Hotel noch bis 21.30 Uhr Party und Kinderbespaßung. Die Spanier ticken halt anders.

Und Hardy war so unausgeglichen und unterfordert, das er unser Zimmer zerlegen musste.😱 Das machen doch sonst nur Rockbands! Der Bengel legt sich mit Schwung ins Bett und stößt dabei mit seinem Kopf an die Bettlampe. Ein Knall ! Der Glasschirm zerbricht in viele Stücke. Können nur von Glück reden, das er sich den Schädel nicht aufgeschnitten hat. Ok, dann wär er heute mit Turban gelaufen. Auch nicht schlecht.

Lampe kaputt….

In der Nacht wurden wir zweimal durch den Starkregen geweckt. Was soll das denn werden. Regen war angesagt, aber so doll? Heute morgen dann war der Himmel zwar bedeckt, aber von Regen keine Spur.

Die Rezeptionistin hat den Lampenschaden mit Fassung genommen, no problema. Und hat uns gleich zum Frühstück in die Bar des Hotel geschickt.

Kein Start mehr ohne Café und Frühstück!

Auf dem Weg war’s dann wirklich so: die Karawane zog weiter! Alle laufen gleichzeitig los. Und wieviele! Kunterbunt und natürlich nicht leise, wieder ein Geschnatter. Aber man gewöhnt sich an alles. Und auch die Morgensonne zeigte sich zwischen den Wolken. Gut so.

Nach 5,7 km im Örtchen Mos dann der erste geplante Stop im Café, damit der Koffein- Spiegel nicht unter die kritische Marke fällt. Die Idee hatten gefühlt alle anderen Pilger auch. Wir ticken alle gleich!

Am Café auch ein Briefkasten für die Pilgerpost. Nur, wer die Schuhe nicht zusammenbindet, keine Briefmarke aufklebt und dann auch noch die Adresse vergisst, muss sich nicht wundern, wenn diese dann nicht Zuhause ankommen! 😂

Zwischendurch durften wir auch mal das spanische Reifen-Recycling bewundern. Hatte ich so auch noch nicht gesehen.

Es ging weiter über wenig befahrene Asphaltstraßen, aber auch schöne Waldwege. Heute haben auch die komischen Typen am Wegesrand keine Notiz von Hardy genommen. Der muss mit mir laufen, basta!

Ist irgendwie aus der Form!

Beim ersten starken Anstieg war Hardy wieder „bockig“, das übliche Palaver !😂

Du kannst hier rumbocken soviel du willst, rauf da! Wir sind hier nicht bei „WünschDirWas“

Es war schon schön zu laufen und ich liebe ja die spanischen Kreuze am Wegesrand. Oft sehr schön gestaltet, manche Dörfer haben mehrere und dazu noch die kleinen Kapellchen mit Marienstatuen oder anderen Schutzheiligen.

Sie sind eben sehr katholisch in Spanien.

Nun fing es auch an zu nieseln. Erst nur Regenjacke raus, dann doch den Poncho angezogen. Und gleich wieder bereut, es tröpfelte nur. Dann eben nicht, gut so.

Egal, bis hier sind wir gut durchgekommen. Keine 10 Minuten später alles wieder ausziehen, es wird zu warm und schwitzig drunter. War auch gut, nun ging’s in Richtung Redondela steil bergab.

Maul nicht, runter da!
Das Tagesziel in Sicht…

Solche Abstiege merkt man dann doch in den Knien, wir sind ja beide auch nicht mehr die Jüngsten. Aber jung geblieben !😎

Der Weg nach Redondela rein gestaltete sich absolut unspektakulär, Gewerbe und Vorstadthäuser. Die chinesischen Mitpilger vor uns, bogen gleichmal beim Asia-Großmarkt ab.😱 Wir platzierten uns nochmal vor einer Bar in der Innenstadt und ich habe meine erste Clara co lemon getrunken. Lecker. Äh, ja nicht nur eine….

Hier kam Pilgerin Nicole dazu, es wurde lustig, und auch sie hatte das gleiche Ziel, Pension Jumboli in Cesantes. Also machten wir uns gemeinsam auf die letzten 3,5 km des heutigen Tages. Angekommen, wie immer das gleiche Spiel, entspannen, frischmachen, Sachen waschen. Aber irgendwie hatten wir noch nicht genug. Also ab zum Beach von Cesantes, 1,5 km und 1,5 km zurück. Und nun wurden wir nochmal vom Regen überrascht und etwas nass.

Tolle Aussicht…

Morgen gehts nach Pontevedra, nur 17 km entfernt, aber mit zwei starken Anstiegen. Das Wetter wird wie heute, also keiner weiß nix Genaues. Wir lassen uns überraschen!

Unter Hundert…

Buen Camino

Ein Kommentar zu „Die Karawane zieht weiter…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s