……und dann ab in den Container!!!!!!

Frohen Mutes, nach relativ ruhiger Nacht und gutem Frühstück, ging’s um 9:00 Uhr los. Der Weg raus aus Salamanca zog sich ewig lange hin, ist schon eine recht große Stadt. Der Wetterbericht sah gut aus, bis 15:00 Uhr heiter bis wolkig, danach Regen bei 5 Grad. Es standen 23 Kilometer auf dem Plan.

Vorbei an der Stierkampfarena, einem riesigen Schrottplatz mit Flugzeug und dem Stadion der Stadt, raus in die Hochebene.Schon hier bemerkte ich ein leichtes Brennen unterm linken Ballen. Hatte ich nicht gestern Ruhetag? Na, was das wohl wieder wird!

Unser Tempo war gut, vielleicht ein wenig schnell, 5 Km/h, aber wenn du weißt, der Regen kommt, beeilst du dich!

Vor uns ewige Weite(war das nicht der Spruch im Vorspann einer Kultserie?) , Plattes Land auf ca. 800 m.ü.N..

Diesmal gab es aber zwei Orte unterwegs mit Bars zum Pause machen, das hielt unsere Stimmung hoch. Die Orte mittags menschenleer, aber sehr ansehnlich, nicht verkommen, und gut dekoriert. Pilger sind hier immer Thema.Der Weg also wieder eher unspektakulär, Schotter und Asphalt, zum Teil an der Autobahn entlang, nicht wirklich schön. Aber was hilft es.

Ich hatte aber da schon mehr mit mir zu tun, es wurde doch schon unangenehm unter den Füßen! Aber da wusste ich auch noch nicht, was mich am Tagesziel erwartet!

Urbanizacion El Chinarral heißt das Nest, und es gibt hier nichts weiter, erst in 14 Km Entfernung. Aber 37 Km waren heute definitiv zu weit für mich.

Ich wollte einfach nur noch raus aus den Schuhen.

Dann der Schock, 🤔😩😩😩

ein Zelt/Campingplatz oder Feriendorf mit Bungalows, ach nein, Container!

Wie schon mal gesagt, ich kann Einiges ab, hier wurde es jetzt eng, nichts zum Auspacken oder Ablegen. Dusche/Bad so eng, das du dich kaum drehen kannst und zum Heizen ein Ölradiator. Wobei das in den Herbergen in Spanien keine Seltenheit sind.

Zur Ehrenrettung sei gesagt, alles sauber und trocken, free Wifi, Abendbrot und Frühstück. Die Übernachtung aber allein kostet schon 15€.

Also beim nächsten Mal brauche ich einen Sponsor, wenn solche Unterkünfte schon soviel kosten!

Wer will, kann schon mal ein Angebot schicken! 😂😂😂😂😂

Nach dem Duschen sieht die Welt schon wieder etwas freundlicher aus, zum Fuß sag ich jetzt mal nichts! Kann es ja eh nicht ändern! Pilgerfreund Wolfgang schaut Bundesliga über seinen Sky-Account und wifi, und ich schreib meinen Blog und hab die Füße hoch zum Entspannen.

Und nebenbei bemerkt : Es schüttet draußen wie aus Kannen! Der Zeitplan hat gestimmt. Wir sind trocken geblieben!

Morgen soll es sonnig werden, also auch etwas wärmer! Na ja, die Hoffnung stirbt zuletzt.😎

Pilgerfreund Wolfgang hat mir gerade ein Foto von Pilgerfreuden in Galizien von gestern gezeigt.

Ich werd nicht klagen, uns geht’s gut!

Buen Camino

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s