Schnee…..

Ich bin immer noch in Spanien!

Die Wettervorhersage war für heute war echt gruselig, Schnee, Schneeregen bis Salamanca. Gestern Abend wurde es schon stürmisch und regnerisch. Aber in der Herberge bei gutem Essen und Vino Tinto war mir das total egal.

Heute Morgen ein Blick aus dem Fenster, oje, Tatsache Schnee! Aber es war nicht soviel, wie angesagt.😀

Was hieß das für den Tag?

Aktion Zwiebel wurde gestartet, ein wenig mehr angezogen als sonst, und der Rucksack regen/schneesicher verpackt!

Das Wetterradar meinte es gut mit uns, bis Mittag könnten wir gut und halbwegs trocken durchkommen, uns standen 24 Km bevor, bei 2 Grad.

Da die Herbergsmutter verschlafen hatte, sollte es erst im nächsten Dorf, 4 Km weiter, Frühstück geben. Großes Entsetzen, die Bar war zu, bei den Temperaturen setzt du dich nicht freiwillig draußen auf Steine zum Frühstück.

Also im Laufen eine „Madalena“ verspeist! ( Nicht was ihr jetzt schon wieder denkt !😜) Das ist doch hier nur ein kleines Küchlein!

Und mein Café americano?

Der wartete in 10 Km Entfernung, 8 Km vor Salamanca!

Also zügig 2 Stunden immer gerade aus, elend lang auf Schotterpisten. Der Stundendurchschnitt wird wohl heute bei 5 Km/h liegen.

Jetzt aber inzwischen ohne Schnee auf den Feldern. Im Rücken schon die nächste Wetterfront, die nichts Gutes verhieß. Mit einem Wahnsinnstempo bis zur nächsten Bar ohne nass zu werden! Dort waren die Italiener vom Vortag schon eingekehrt, Wein und Café auf dem Tisch!

Der Eine fragte mich allen Ernstes, seit wann ich unterwegs bin, und wie ich denn im Gesicht aussehe und was das bis Santiago werden soll! Und das schon ernsthaft etwas abfällig!

Was geht den eigentlich mein Bart an! Ich sag das jetzt mal so: der glattrasierte, wohlriechende Macho im etwas besserem Outdoor-Zwirn mit zwei Glas Wein im Kopp!

Ich einfach nix verstehen Italienisch, mir meinen Teil gedacht und mein Bocadillo genossen!Draußen ging gerade ein Schauer durch, wir saßen warm und trocken!

Und eine Stunde Pause hatten wir uns verdient. Und waren bis hier trocken geblieben! Bis hier!

Die letzten 8 Km in Angriff nehmend, hatten wir die nächste Schneeregenfront im Nacken. Den letzten Berg rauf zum Jacobskreuz, mit schönem Blick auf Salamanca.

Hier war klar, die letzten Kilometer werden sich wieder ziehen, und der Schneeregen hatte uns eingeholt! Es waren immer kleine Schauer, den Poncho rauszuholen hätte sich nicht gelohnt. Kurz vor dem Ortseingang mussten wir noch durch eine Schafherde, die Hütehunde ließen uns aber in Ruhe, der Hirte grüßte freundlich!Und wer hier jetzt das Falsche denkt, fliegt raus!!!!!! 😂😂😂😂

Mein „Freund Garmin“ zeigt hier immer noch 3 Km an, der spinnt wohl!

An der Römerbrücke vor der Altstadt war’s geschafft, wir freuen uns auf die Pause im Cafe.

In der Cathedrale kurz innehalten, danken und einen Stempel fürs Credencial del Peregrino holen, dann eine Clara und einen Cafe trinken und ab ins Hotel!

Ja, heute mal Hotel, hier auf einem Wochenende etwas anderes zu bekommen ist schwierig! Es folgt ein Ruhetag, ich glaub, meine Füße werden es mir danken.

Soweit für heute, darum – Buen Camino

Fazit des Tages: Ich liebe meinen Pilgerbart ! 😜

Hinweis: wenn ich mal nicht schreibe, bin ich wahrscheinlich nicht verschollen, sondern hab wahrscheinlich kein Netz!

😉😉

Ein Kommentar zu „Schnee…..

  1. High und buen Camino, auch wenn wir weit entfernt von Euch sind. Hoffen für Euch auf besseres Wetter. In HST wars die beiden Tage lecker angenehm. Konntens gut aushalten.

    Halt die Ohren steif, das musste der alte Jakobus einst auch.
    VlG und sagt den Blasen, sie mögen aufhören, euch zu quälen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s